Blog

#CareCounts: Wie die Gesellschaft mit Carearbeit einseitig Frauen belastet

Unsere Gesellschaft erlegt bis heute den Frauen nahezu alleine die Risiken von privater Carearbeit auf: Sie alleine bezahlen im bestehenden System den Preis - entweder mit Armut oder mit ihrer Gesundheit. Männer werden an diesen Risiken bis heute überhaupt nicht verpflichtend beteiligt, obwohl sie davon genauso profitieren: Ohne Care keine Gesellschaft, keine Wirtschaft, kein Wohlstand. [...]

Ab wann liegt ein Wechselmodell vor? Die korrekte Begriffs-Definition

Wir stellen immer wieder fest, dass mit Begriffen im Kontext Umgangsrecht regelmäßig ungenau umgegangen wird. Vor allem bei dem Begriff Wechselmodell gibt es oft Unklarheiten, wann ein solches eigentlich vorliegt. Ursache für die Begriffs-Verwirrung ist u.a., dass in der intensiven, teils ideologisch geführten Debatte um dieses Modell unterschiedliche Begriffe und ihre Bedeutungen vermischt werden. Die [...]

Warum das Wechselmodell Kinderarmut verschärft: Unterhaltsberechnung zulasten von Frauen

Eine beispielhafte Berechnung für den Unterhalt im Wechselmodell Das Wechselmodell erfährt regelmäßig Kritik - von Kinderschutz- und Alleinerziehenden-Verbänden, von Fachleuten aus Psychologie und Psychiatrie sowie Kinderärzt_innen und Soziolog_innen. Im Zentrum dieser steht, dass ein Wechselmodell, vor allem, wenn es nicht freiwillig gelebt wird, Kindern oft nicht gut tut und das Kindeswohl regelmäßig missachtet wird zugunsten [...]

Legge Pillon in Italien gescheitert – Stärkt endlich den Gewaltschutz von Frauen und Kindern!

Pressemitteilung: MIA fordert verbindlichen Opferschutz bei Gewalt im deutschen Sorge- und Umgangsrecht Berlin, den 23. Juli 2019 - Der Bundesverband MIA - Mütterinitiative für Alleinerziehende zeigt sich erleichtert über das Scheitern des von der erzkonservativen Lega eingebrachten Gesetzesentwurfs zur Reform des italienischen Familienrechts. Verena Wirwohl, stellvertretende Vorsitzende von MIA, bewertet den Gesetzesentwurf von Pillon in [...]

Petition gegen Unterhaltsprellen an Giffey: Medienberichte

Bisherige Berichterstattung über die Petition gegen Unterhaltsprellen #SoNichtFrauGiffey unseres Aktionsbündnisses mit Christine Finke, Claire Funke und Caroline Brandes: Stern.de, 15.3.19 ARD Brisant, 13.03.19 Brigitte.de, 12.3.19 bento.de, 12.3.19 watson.de, 12.3.19 Perspektive online, 12.3.19

Unterhaltsprellen: Einer betreut und bezahlt, der andere nicht

photo credit: Caroline Hernandez / ISOrepublic Gemeinsame Erklärung des „Aktionsbündnis‘ gegen Unterhaltsprellen“ Berlin, den 8. März 2019 - Das Problem des Unterhaltprellens zulasten der Steuerzahler wird derzeit öffentlich breit diskutiert - zurecht, findet das frisch geschmiedete „Aktionsbündnis gegen Unterhaltsprellen“. Dieses hat nun eine gemeinsame Erklärung herausgegeben, in der es Unterhaltsschuldner, die nicht zahlen, auffordert, ihren [...]

Absurdistan III – Des Übels Wurzel im Familienrecht

Fortsetzung des Gastbeitrags, Teil 2 zu Elternkursen Teil 3 Eine der Kursleiterinnen des Elternkurses berichtete uns, dass man seit etwa 10 Jahren eine Verdopplung der Verfahren am Familiengericht beobachte, das sei auch durch das statistische Bundesamt belegt. (Das deckt sich mit der Aussage von Prof. Kannegießer in ihrer Stellungnahme zur Anhörung im Bundestag am 13.2.19). Ich [...]

Absurdistan II – Next level: Elternkurs

Fortsetzung des Gastbeitrags zur  Elternberatung - Absurdistan I   Teil 2 Elternberatung extended version: Regelrecht mit der Gießkanne werden Elternkurse über die streitenden Eltern ausgegossen. „Kinder im Blick“ ist einer davon und wurde jahrelang dermaßen oft verordnet, dass es kaum Plätze gab. In diesem Kurs sitzen 10 Elternteile zusammen, streng sortiert 5 Frauen und 5 Männer. [...]

Absurdistan I: Familiengericht und angeordnete Elternberatung

Gastbeitrag einer Elternberatung-erfahrenen Mutter 1. Teil Hier werden Sie geholfen - oder: Willkommen im Absurdistan der Elternberatung  Sie haben Schwierigkeiten oder gar Probleme mit dem Ex-Partner? Dem Vater Ihrer gemeinsamen Kinder? Kommen Sie zu uns! Wir haben auch keine Lösung. Kommen Sie trotzdem. So ungefähr stelle ich mir eine Werbebotschaft für die bunten Hilfeangebote, die streitende Eltern [...]