Frederike Naumann: Mein Fall Teil 2 – Die familienrechtliche Gutachterei

Mütterinitiative – Mamas wehren sich

Das Kind (darf man heute noch sagen „mein Kind“?) ist mittlerweile fast sieben Jahre alt. Diese gesamte Lebenszeit des Kindes sind wir durch die Umgangsrechts-Anträge des Kindsvaters von familienrechtlichen Institutionen unter Druck gesetzt worden.

Hier findet sich eine kurze Zusammenfassung unseres Falles:
https://muetterimfamiliengericht.wordpress.com/2017/09/11/frederike-naumann-6-jahre-vor-dem-familiengericht-und-kein-ende-in-sicht-mein-fall/

Neben den unzähligen Umgangsverfahren hat der Kindsvater vor mehr als drei Jahren einen Antrag auf alleinige Sorge gestellt, obwohl er es – wegen oder trotz des ständigen rechtlichen (Umgangs-)Zwanges und seiner unablässigen, aggressiven Machtdemonstrationen – bis jetzt nicht geschafft hat, auch nur irgendeine Bindung zum Kind herzustellen – geschweige denn mehr als einige Stunden mit dem Kind klar zu kommen ohne elektronische Devices (Tablet, Handy, Laptop, Nintendo, etc) zu bemühen und dabei die Grundbedürfnisse des Kindes wie Nahrung, Flüssigkeit und Sicherheit nicht außer Acht zu lassen.

Wir hatten trotzdem etwas Glück in diesem familienrechtlichen Unglück, denn ich gehöre noch zu dieser Generation, die als ledige Frau bei…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.907 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.