Absurdistan III – Des Übels Wurzel im Familienrecht

Fortsetzung des Gastbeitrags, Teil 2 zu Elternkursen Teil 3 Eine der Kursleiterinnen des Elternkurses berichtete uns, dass man seit etwa 10 Jahren eine Verdopplung der Verfahren am Familiengericht beobachte, das sei auch durch das statistische Bundesamt belegt. (Das deckt sich mit der Aussage von Prof. Kannegießer in ihrer Stellungnahme zur Anhörung im Bundestag am 13.2.19). Ich [...]

Wechselmodell – Die Checkliste fürs Kindeswohl

Die Checkliste 'Wechselmodell' aus der Praxis Wenn Eltern sich trennen, ist das meist eine deutlich kompliziertere Angelegenheit als eine Trennung ohne Kinder. Inzwischen taucht in solch einer Situation auch das Wechselmodell als eine weitere Möglichkeit der Betreuung gemeinsamer Kinder auf. Ob und unter welchen Bedingungen ein Wechselmodell für Kinder sinnvoll sein kann, haben wir als [...]

"Bleiben Sie bitte – hier gibt es was zu sehen" – Resonanz einer Teilnehmerin auf die Fachtagung "Wechselmodell" am 22. Juni 2018 in München

„Frauen und Homosexuelle werden zunehmend als Lebewesen wahrgenommen. Vielen Männern macht das Angst - sie versuchen, diese Entwicklung gewaltsam aufzuhalten. Bleiben Sie bitte, gehen Sie nicht, lesen Sie weiter. Ich nehme Millionen großartiger Forscher, Wissenschaftler, Feuerwehrmänner, Brüder, Buddys, Väter aus. Es bleiben dennoch viele Männer mit Angst. Vor dem Verlust von Macht und Wichtigkeit, …“ [...]

Internationale Fachtagung zum Wechselmodell

„Ein Kind muss mit beiden Elternteilen Kontakt haben, so steht es in der Internationalen Menschenrechtskonvention. Aber das bedeutet NICHT, dass es sich um Kontakte mit gleichem Zeitrahmen handeln sollte, und vor allem gibt es eine Hierarchie auf der Ebene der Bedürfnisse: das fundamentale und vorrangige Bedürfnis ist das der emotionalen Sicherheit und Stabilität. Aus diesem [...]

OLG Bamberg erklärt Wechselmodell für nicht vorrangig

Die höchsten Gerichte dieses Landes entwickeln derzeit die Maßstäbe des Bundesgerichtshof (BGH, 01.02.2017, XII ZB 601/15) zum Wechselmodell weiter. Dabei geht die Tendenz dazu, dem Begehren von überwiegend Vätern auf die Anordnung der paritätischen Betreuung eine Absage zu erteilen. Auch das OLG Bamberg tat dies in einer Grundsatzentscheidung (Beschl. v. 18.09.2017 - 2 UF 133/17). [...]

Was Kinder im Wechselmodell erleiden

Erfahrungen mit dem Wechselmodell gibt es auch in Deutschland, allerdings werden dazu bisher keinerlei Daten erhoben. Daher ist es schwer, solch dringende Fragen zu beantworten wie: Sind Kinder in Wechselmodellen glücklich? Ist die exceltabellenkonforme Aufteilung von Zeit auf Elternteile dem Kindeswohl dienlich? Besser: Lässt Kinderliebe sich in Zeiteinheiten messen und gerecht verteilen? Aussagekräftige Studien dazu gibt es ebenfalls kaum.