MIA sucht Erwachsene, die als Kind zumindest teilweise im Wechselmodell (WM) gelebt haben. Dafür ist es nicht relevant, ob Ihre Eltern das WM freiwillig vereinbart hatten oder ob es durch einen gerichtlichen Beschluss oder Vergleich zustande kam. Uns interessiert vor allem, wie Sie als Kind diese Lebensssituation selbst erlebt haben: Welche Erfahrungen haben Sie persönlich damit gemacht? Was war daran gut? Welche Vorteile hatte es für Sie selbst? Was war evtl. nicht so gut? Gab es unterschiedliche Phasen, in denen es besser oder schlechter für Sie war? Wie schätzen Sie diese Lebensform als Erwachsene*r rückblickend ein? Würden Sie sich für Ihre eigenen Kinder in einer vergleichbaren Situation auch für ein Wechselmodell entscheiden?

Die MIAs freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme!